LGBTI Forschungsnacht 2017

Dienstag, 16. Mai 2017, 19.00 Uhr, Universität Zürich, Rämistrasse 71, 8001 Zürich, Hörsaal: KO2 F 150

An der LGBTI – Forschungsnacht 2017 werden Studierende und (Nachwuchs-) WissenschaftlerInnen aus dem Bereich der LGBTI ihre aktuellen Projekte und Forschungsarbeiten präsentieren und zur Diskussion stellen. Wir hoffen auf rege Teilnahme und intensiven Austausch zwischen Wissenschaft und Publikum.

Wir suchen deshalb Studenten, Studentinnen, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die bereit sind ihre begonnen oder abgeschlossene wissenschaftliche Leistungen bzw. Arbeiten, die sich mit LGBTI-Themen in Natur- und/oder Geistes- oder Sozialwissenschaften beschäftigen, in einer kurzen Präsentation (ca. 10 – 15 Minuten) vorzustellen und sich danach mit dem Publikum auszutauschen. Einreichungen aus allen Disziplinen und mit interdisziplinärem Ansatz sind willkommen.

IQS will mit der Forschungsnacht besonders Studenten/Studentinnen, jedoch auch etablierte Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen und Dozenten/Dozentinnen anregen, sich in ihrer Tätigkeit mit LGBTI-Themen wissenschaftlich auseinanderzusetzen, mit dem Ziel die Forschung zu diesen Themen in der Schweiz zu fördern, um vermehrt fundierte Erkenntnisse zu LGBTI-Themen zu erlangen und bekannt zu machen.

Der Verein NETWORK – GAY LEADERSHIP vergibt dieses Jahre erstmals unter den Referentinnen und Referenten der LGBTI Forschungsnacht einen Network Forschungspreis im Wert von CHF 500.-. Das Siegerreferat wird durch das Publikum und eine Jury ermittelt.

Wir freuen uns über entsprechende Anfragen und Anmeldungen per E-Mail IQS@network.ch. Anmeldeschluss: 31. März 2017.