IQS Lecture: In the Closet of the Vatican: Power, Homosexuality, Hypocrisy

Dienstag, 12. Marz 2019, 19 Uhr, Universität Zürich, Rämistrasse 71, 8006 Zürich
Raum: KOL-F-118 (map)

Dr. Frédéric Martel
Ph.D. in Sozialwissenschaften
Senior Researcher am ZHDK

(Diese IQS-Vorlesung wird auf Englisch gehalten)

Unser Referent Dr. Frédéric Martel ist ein führender französischer Soziologe, Schriftsteller und Forscher. In dieser IQS-Lecutre wird er sein neues Buch vorstellen: In the Closet of the Vatican: Power, Homosexuality, Hypocrisy

Das Buch von Frédéric Martel ist ein brillantes Stück investigativem Journalismus, das auf intensiven Recherche von vier Jahren basiert, einschliesslich ausführlicher Interviews mit den Machthabern im Vatikan.

„In the Closet of the Vatican“ entlarvt sich die Fäulnis im Herzen des Vatikans und der römisch-katholische Kirche heute. Das Zölibat der Priester, die Verurteilung der Verwendung von Verhütungsmitteln, die Vertuschung zahlloser Fälle von sexuellem Missbrauch, der Rücktritt von Benedikt XVI, Frauenfeindlichkeit unter den Klerikern, der dramatische Rückgang der Zahl der Berufungen in das Priestertum in Europa, die Verschwörung gegen Papst Franziskus – all diese Themen sind in Mysterien und Geheimnisse getrübt.

„In Closet of the Vatican“ ist ein Buch, das diese Geheimnisse enthüllt und diese Rätsel durchdringt. Es leitet sich aus einem System ab, das auf einer klerikalen Kultur der Geheimhaltung beruht, die in den Priester-Seminaren beginnt und bis in den Vatikan hinein reicht. Es basiert auf dem Doppelleben von Priestern und auf extremer Homophobie. Die daraus resultierende Schizophrenie in der Kirche ist schwer zu ergründen. Aber je mehr ein Prälat homophob ist, desto wahrscheinlicher ist er selbst schwul. “Hinter der Rigidität verbirgt sich immer etwas, in vielen Fällen ein Doppelleben.” Dies sind die Worte von Papst Franziskus selbst und mit ihnen hat der Papst den Schrank („The Closet“) geöffnet.

Wer die katholische Kirche heute wirklich verstehen will, sollte dieses Buch gelesen haben. Es offenbart eine Wahrheit, die aussergewöhnlich und beunruhigend ist.

Wer die katholische Kirche heute wirklich verstehen will, sollte dieses Buch gelesen haben. Es offenbart eine Wahrheit, die aussergewöhnlich und beunruhigend ist.