IQS Lecture «Biologische Steuerung sexueller Orientierung»

12. Mai 2015, 19.00 Uhr, Universität Zürich, Rämistrasse 71, 8001 Zürich, Hörsaal: KO2 F 150

Gottfried Schatz

Emeritierter Professor der Universität Basel, Ehemaliger Leiter des Biozentrums (Universität Basel) & Ehemaliger Generalsekretär der European Molecular Biology Organization (EMBO).

Was bestimmt die sexuellen Vorlieben eines Menschen? Diese Frage war seit Jahrtausenden ein Spielball religiöser Normen und kultureller Vorurteile. Versuche an Fliegen und Nagern lassen nun keinen Zweifel daran, dass die sexuelle Orientierung eines Menschen zum Teil von Genen gesteuert wird, welche die Zwiesprache zwischen den Nervenzellen unseres Gehirns bestimmen. In diesen Versuchen konnte aber auch der Einfluss der Umwelt eindeutig festgestellt werden. Die moderne Biologie bestätigt darüber hinaus die seit langem geäußerte Vermutung, dass es zwischen hetero- und homosexuellem Verhalten zahllose Zwischenstufen gibt.

Als Inspiration zum Vortrag diente Schatz’ NZZ-Artikel «Wider die Natur?», Auszüge daraus waren auch Teil des Vortrages. Sie finden den Artikel im NZZ-Archiv.

IQS Lecture on May 12, 2015

Der berühmte Biochemiker Prof. em. Dr. Gottfreid Schatz beim IQS.