Externe Veranstaltung: ‹‹Queere Perspektiven aus der Türkei: Die LSBTI Bewegung und das Verfassungsreferendum››

Donnerstag, 20. April 2017, 18.15-20.00 Uhr Kollegienhaus, Hörsaal 102, Petersplatz 1, Universität Basel

Die Lesben-, Schwulen-, Bisexuellen, Trans*- und Inter*- (LSBTI*-) Bewegung in der Türkei mobilisiert seit über 20 Jahren für ihre Rechte trotz Hasskriminalität, Homophobie und Trans-phobie in der Gesellschaft und Politik. In dieser Veranstaltung diskutieren Vertreter_Innen aus der Queeren Bewegung in der Türkei über ihren Aktivismus und Einsatz für Menschenrechte und die Geschichte des Regenbogens sowie das politische Klima im Kontext des Verfassungsreferendums.

Panelist*innen:
Buse Kılıçkaya, Künstlerin, Trans*-Aktivistin und Vorstandsmitglied des LSBTI* Solidaritätsvereins Pembe Hayat (Pink Life)
Umut Güner, KaosGL Ankara (lesbisch-schwuler Verein)
Yildiz Tar, Journalistin, Redakteurin und Autorin der Onlinezeitung KaosGL.org

Moderation: Prof. Dr. Bilgin Ayata, Seminar für Soziologie, Universität Basel
Übersetzung: Dr. Zülfukar Cetin, Department für Geschichte, Universität Basel

PS: Die Veranstaltung finden Sie auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/events/1556531467724593/?notif_t=plan_user_invited&notif_id=1491984471361047

Download: QueerBewegungTurkei